Gemeinde Melchnau

Baumgartenstrasse 4
4917 Melchnau

Tel. 062 917 50 20
Fax 062 917 50 39
info(at)melchnau.ch

Öffnungszeiten

Montag–Mittwoch
08.00 Uhr–12.00 Uhr
14.00 Uhr–17.00 Uhr (Mittwoch Nachmittag geschlossen)

 

 

 

 

Donnerstag
08.00 Uhr–12.00 Uhr
14.00 Uhr–18.00 Uhr

Freitag
08.00 Uhr–12.00 Uhr
14.00 Uhr–16.00 Uhr Ab 01.01.2018 08.00 Uhr - 14.00 Uhr durchgehend

News aus Melchnau

4-Zimmerwohnung in Melchnau zu vermieten

In Melchnau per sofort oder nach Vereinbarung zu vermieten:

Heimelige 4-Zimmewohnung im 1.OG, mit Keller, Estrich, Laube und Autoabstellplatz.

Miete Fr. 750.--, Nebenkosten Fr. 150.--

Auskunft: Gemeindeverwaltung Melchnau, Martin Heiniger, Tel. 062 917 50 25, martinheiniger(at)melchnau.ch

Fahrplanverbesserung der Buslinie Nr. 51

Der Gemeinderat unterstützt die Initiative von Patrik Baumann, bei der ASM um eine Fahrplananpassung der Busverbindung von Melchnau an Zugverbindungen der SBB einzureichen. Wie seine Beobachtung zeigt, ist in der Realität die Zeitdifferenz zwischen Ankunft Bus aus Melchnau am Bahnhof und und Abfahrt diverser Züge äusserst knapp, sodass mit einer geringen Anpassung die Anschlüsse erreicht werden könnten. Wir erwarten gespannt die Antwort.

Die Anfrage zur Fahrplanverbesserung für die Buslinie Nr. 51 finden Sie hier.

Neue Öffnungszeiten ab 01.01.2018

Montag       08.00 - 12.00 Uhr     14.00 - 17.00 Uhr

Dienstag     08.00 - 12.00 Uhr     14.00 - 17.00 Uhr

Mittwoch     08.00 - 12.00 Uhr     geschlossen

Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr     14.00 - 18.00 Uhr

Freitag       08.00 - 14.00 Uhr  durchgehend

Gemeindeversammlung vom Montag, 04. Dezember 2017, 20.00 Uhr, Mehrzweckhalle (Turnhalle)

Traktandum 1: Überreichung der Jungbürgerbriefe:

Von den insgesamt 13 Jungbürgerinnen- und Jungbürger waren deren 6 an der Gemeindeversammlung anwesend um den Bürgerbrief persönlich entgegen zu nehmen.

Traktandum 2: Budget 2018; Genehmigung. Das detaillierte Budget 2018 finden Sie hier. Den Vorbericht können Sie hier anschauen.

Das Budget 2018 wurde genehmigt. Es sieht einen Ausgabenüberschuss von Fr. 92'392.00 vor. Die Steueranlage verbleibt unverändert bei 1.74 Einheiten, die Liegenschaftsteuer auf 1.1 Promille des amtlichen Wertes und die Hundetaxe bei Fr. 60.00.

Traktandum 3: Hochwasserschutzprojekt; Genehmigung des Wasserbauplanes und Genehmigung des Bruttokredites von Fr. 4'245'000.00 für die Umsetzung der Projekte.

Der Wasserbauplan mit der Projektänderung zum Rückhaltebecken Moosacher und der Projektergänzung an der Berghofstrasse wurde genehmigt und der Bruttokredit von Fr. 4'245'000.00 wurde bewilligt. Die Projektänderung und die Projektergänzung werden noch einmal zur öffentlichen Auflage gebracht. Im Anschluss wird das Dossier beim Kanton zu Genehmigung eingereicht.

Hier können Sie die entsprechenden Unterlagen ansehen:

Übersicht Massnahmen

Situation Steinigfeld

Profile Steinigfeld

Situation Mosacher

Profile Mosacher

Variante Geländemodelierung Mosacher Situation

Variante Geländemodelierung Mosacher Feld

Variante Geländemodelireung Mosacher Kirchfeldstrasse

Situation Äschere

Profile Äschere

Situation Sunnhalde

Profile Sunnhalde

Häisiwilbach

Dorfbach Abschnitt I

Ergänzungsprojekt Durchlass Berghofstrasse

Technischer Bericht Durchlass Berghofstrasse

Dorfbach Abschnitt II

Dorfbach Abschnitt III

Dorfbach ZPP Schulhaus

Dorfbach Längenprofil

Gjuch

Intensitätskarte HQ030

Intensitätskarte HQ100

Intensitätskarte HQ300

Überflutungsplan

Gefahrenkarte

Landerwerb

Unterhaltskonzept 

Technischer Bericht

 

Traktandum 4: Orientierung über das Turnhallenprojekt

Die Arbeitsgruppe hat mit dem Architekten Herrn Ott von der Firma Bader Partner, Solothurn die Grundlagen und bestehenden Unterlagen analysiert. Derzeit werden neue und weitere Lösungsmöglichkeiten für das Hallenprojekt gesucht und erarbeitet. Im März 2018 ist eine öffentliche Orientierungsveranstaltung vorgesehen. Der Variantenentscheid soll der Gemeindeversammlung vom 04.06.2018 beantragt werden.

Das detaillierte Versammlungsprotokoll liegt vom 11. Dezember 2017 bis 09. Januar 2018 in der Gemeindeverwaltung Melchnau öffentlich auf. Während der Auflage kann schriftlich beim Gemeinderat Einsprache erhoben werden. Der Gemeinderat entscheidet über die Einsprachen und genehmigt das Protokoll.

Arbeitsgruppe Mehrzweckhalle

Hier finden Sie den Bericht über die Arbeitsgruppe Mehrzweckhalle

Das Berner Energieabkommen BEakom ist unterzeichnet und das Label "Energiestadt Melchnau" rückt näher

Der Kanton unterstützt Gemeinden bei der Umsetzung einer fortschrittlich kommunalen Energiepolitik, indem er mit ihnen auf freiwilliger Basis Leistungsvereinbarungen im Bereich Energie abschliesst, das sogenannte Berner Energieabkommen (BEakom).

Kernstück des BEakom ist ein Katalog von 30 Massnahmen aus den Bereichen Entwicklungs- und Raumplanung, Kommunale Gebäude, Energieversorgung, Mobilität, interne Organisation und Kommunikation. Sie basieren auf dem Massnahmenkatalog von Energiestadt. Je nach gewählter BEakom-Stufe sind mehr oder weniger Pflichtmassnahmen zu erfüllen. Ziel des BEakom ist es denn auch, die Gemeinden schrittweise von den Einzelmassnahmen zur Energiestadt zu führen. Mit dem Erreichen der vereinbarten Stufe leistet die Gemeinde einen qualifizierten und identifizierbaren Beitrag an die nachhaltige Entwicklung des Kantons im Energiebereich.

Melchnau will 20 von möglichen 30 Massnahmen umsetzen, im Engagement für die Themen Energie und Mobilität. Nebst den 10 Pflichtmassnahmen wurden 10 weitere Themen wie Strassenbeleuchtung, Energie aus erneuerbaren Energiequellen, öffentlicher Verkehr, finanzielle Förderung an Private, etc. ausgewählt.

Die Umsetzung der ausgewählten Massnahmen ist in den nächsten 5 Jahre vorgesehen. Das Projekt steht unter der Leitung der Versorgungswerke Melchnau.

Der Gemeinderat

Wer in Melchnau wohnt, hat am Ende des Monates mehr Geld zur Verfügung

Dies zeigt die Recherche der CS, welche Sie im Artikel der Berner-Zeitung vom 26.01.2017 lesen können. Auf der im Artikel dargestellten Karte ist das Gemeindegebiet von Melchnau dunkelblau eingefärbt und mit dem Indikator 1.0 bis 1.5 bewertet, der zweithöchsten von sieben Kategorien. Je höher dieser Wert, desto mehr frei verfügbares Einkommen steht zur Verfügung. Bei der Bewertung wurden die Krippenkosten und Pendlerkosten ins nächstgelegene Zentrum berücksichtigt.

Zum Pressebericht gelangen Sie hier.

Winterbilder

Hier sehen Sie Winterbilder aus Melchnau.

Kurzfilm über Melchnau

Hier finden Sie einen kurzen Film über die Gemeinde Melchnau.